Schritt 1

nailartHärtet das Gel aus, bildet sich auf dem Nagel eine Schwitzschicht.
Für eine French Modellage sollte diese vorne mit einer trockenen Zellette entfernt werden, da das Nageldesign andernfalls verlaufen könnte.
Mit einem Cleaner wäre diese partielle Entfernung der Schwitzschicht nicht ausführbar.
Die Gele können so ideal halten.
Sie lesen mehr über die Schwitzschicht in der Beschreibung.

Schritt 2

Achten Sie darauf, dass der Pinsel nur mit der Spitze in das French-Gel eingetaucht wird. Das French-Gel mit Farbpigmenten, die einen UV-Lichtschutz aufweisen, sollte nur in dünnen Schichten aufgebracht werden.
Tragen Sie eine Schicht zu dick auf, wird es möglich, dass das Gel nicht richtig aushärten kann. Daher sollten Sie lieber mit zwei dünnen Schichten arbeiten.

Schritt 3

Mit einem Gel Pinsel beginnen Sie die French Modellage an einer Seite des Nagels und arbeiten in Richtung Nagelspitze. Dass der Pinselzug für die Farblinie von der gewünschten Abschlusskante in Richtung Nagelspitze durchgeführt wird, ist absolut notwendig. Eine gleichmäßige und saubere Linie der French bzw. einen gleichmäßigen Übergang zu gestalten wird auf andere Weise nicht möglich sein.

Fazit

nailclipperUmschließen Sie auf jedem Fall auch die Kanten des Fingernagels mit Gel. So können Sie nicht bloß eine schönere Optik bekommen, auch das Abplatzen der French wird besser vermieden. Sie können andernfalls auch einen Spot-Swirl statt einen Pinsel in Gebrauch nehmen um die French-Linie zu zeichnen. Der Spot-Swirl ist ein Werkzeug mit zwei Enden, an denen sich jeweils eine kleine Metallkugel befindet.