Gel-nägel wirken immerzu ideal manikürt und einwandlos in ihrer Erscheinung. Aber viele Dameen vermeiden die Benutzung von Gel, weil auf der einen Seite unterschiedliche Schauergerüchte über Bakterieninfektionen sowie Blessuren des Naturnagels kursieren und zum anderen keine hinreichenden Angaben bezüglich der wirklichen Pro und Contra der Gelnägel existieren. Nachfolgend bekommen Sie unterschiedliche Unterlagen zu den absoluten Pluspunkten.

Die Fingernägel

Härte:

julyDer scheinbar entscheidendste Vorteil der Gelnägel mag wohl ihre Härtung sein. Im Anschluss an das Härten unter Schwarzlicht wird das Gel besonders stabil, was vor Einreißen und Abbrechen der Kunstnägel schützt. Deshalb scheint es hauptsächlich bei Personen mit von Natur aus beschädigten oder weichen Naturnägeln im Gebiet der Verstärkung des Naturnagels ungemein angesehen.

Künstlerisch:

Wegen der großen Palette an faszinierenden Farbgelen und Nail-Art-Ausstattungen, wie auch dank der Möglichkeit der Verlängerung mithilfe von Nageltips, scheinen die Möglichkeiten in puncto Design wesentlich weitläufiger ausdehnbar. Im Vergleich zum „schnöden“ Lackieren, sind der Vorstellungskraft in diesem Fall keine Limits aufgezeigt.

Ohne Nachlackieren:

Alldieweil die Naturnägel ununterbrochen behandelt, korrigiert und „eingefärbt“ werden müssen, bleibt der Mit Gel modellierte Nagel bis zum Auffülltermin optimal in Form und frau muss nicht immerzu angespannt die eigenen Nägel im Auge haben.

Schutzpanzer:

Die Beschichtung mit UV-Gel beschert nicht nur Festigkeit, sondern schützt den Fingernagel gleichermaßen vor externen Bedingungen. Da eine Nagelmodellage ebenso bei deformierten oder insgesamt weniger schönen Fingernägeln nicht ausgeschlossen ist, ist sie auch im Einsatzfeld der Medizin eine effektive Alternative. Dies löst wohl nicht den Auslöser des Problems (oft auf Grund einer Krankheit), sorgt zumindest aber für ästhetisches Wohlsein.

Pros und Kontras

Längere Haltbarkeit


Während bei eingepassten Kunststoff-Nägel der vergleichsweise robuste Kunststoff unter Zuhilfenahme von spezialkleber angebracht wird, verschmilzt das Nagelgel mit dem Fingernagel sozusagen zu einem geschlossenen Komplex und besteht mithin besser. Dieser Umstand wird darüber hinaus auch an den verschiedenartigen Entfernungsmöglichkeiten erkenntlich: Mit Gel beschichtete Nägel werden grundsätzlich angesichts ihrer robusteren Bindung abgeschliffen, wiederverwendbaren Acrynägeln werden im Gegensatz dazu durch Entfernung des Lösungsmittel abgemacht. Vor allem wer im Berufs- oder Privatleben öfter mit entlösenden Flüssigkeiten in Berührung kommt, wird infolgedessen nicht lange Spaß an den aufgeklebten Fullcover-Tips haben. So lässt sich auch bei der normalen Haushaltsführung nicht immer vermeiden, dass sich die geklebten Acrynägeln selbstständig machen.
Der längere Halt gegenüber aufgeklebten künstlichen Nägeln wird dadurch bedingt, dass zwar alle beide mit dem Naturnagel weiter wachsen, die Beschichtung konträr dazu aufgefüllt werden kann, während der Tip aus Plastik komplett entfernt werden muss.

Übrigens wird Mit Gel beschichteten Nägeln fernerhin ein wirklichkeitsgetreuere Optik zugesprochen.